Palma de Mallorca


Silvester 2009/2010 konnte ich durch eine Einladung von Freunden auf der „Deutschen“ Mittelmeerinsel Mallorca verbringen. Es gibt dort ja viele Ecken, wo man sich mit Deutsch sehr gut verständigen kann. Glücklicherweise gibt es aber immer noch genügend Geheimtipps, wo die mallorquinische Art gelebt wird. Dazu gehören einige Cafés in Palma und… Nein! Diese Orte sind romantisch und abgelegen und sollten weiterhin unberührt bleiben. Ich danke an dieser Stelle Annika und Markus für ihre großzügige Gastfreundschaft und für deren umfassendes Insiderwissen der Insel. Hier nun ein paar Eindrücke von dort zu einer Jahreszeit, wo es in Deutschland meist unangenehm dunkel und kalt ist!

Sehen so die Schattenseiten von Palma aus?

Die Salami als lokale Delikatesse.

Kühlschrankmagneten als einheimische Souvernirs.

Der Glühwein als deutscher Export – erhältlich nur zu Weihnachten.

Die Cafés sind wie immer gut gefüllt und der Kaffee zum Nachmittag wird eingenommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s