Schlagwort-Archive: Event

Laufen für einen guten Zweck

Der Ort Magaluf ist eher bekannt als Partyhochburg der Briten auf der auch unter Deutschen so beliebten Insel Mallorca. Die Stunde schlägt an diesem Samstag frühmorgens 07.30 Uhr, die Sonne kommt langsam hinter den Hotelanlagen hervor, es ist friedlich an diesem herrlichen Tag. Viele scheinen noch den Rausch von Freitag Abend auszuschlafen, doch es gibt eine kleine Gruppe von Rotariern, die aus allen Himmelsrichtungen ankommen und sich für einen wohltätigen Zweck versammeln. Jeder, der zu dieser Zeit bereits benötigt wird, ist präsent und alles Notwendige ist an Ort und Stelle. Der Charity Walk 2015 organisiert vom Rotary Club of  Calvià International kann wie in jedem Jahr beginnen.

Fotografien vom Charity Walk organisiert vom Rotary Club Calciˆ in Magaluf auf Mallorca [CREDIT: www.bewegende-bilder.de - Cornelius Kalk - Beimoorstrasse 11 - 22081 Hamburg - phone +49.40.35706477 - mobile +49.177.7321777 - kalk@bewegende-bilder.de - Bank: Foerde Sparkasse BLZ 21050170 Konto 7140007 IBAN: DE88 2105 0170 0007 1400 07 BIC: NOLADE21KIE Steuernummer 46/112/02054 - Bei der Verwendung ausserhalb journalistischer Berichterstattung (z.B. Werbung etc.) bitte vorher mit dem Autor Kontakt aufnehmen.]

An einem Samstag morgen in Magaluf auf der Baleaereninsel Mallorca finden sich die ersten Helfer für den Aufbau und die Durchführung vom Charity Walk 2015, organisiert vom Rotary Club of Calvià International.

Auf einer freien Parkplatzfläche in der Nähe vom neuen Aldi, der zugleich als Sponsor fungiert, entsteht auf eine wundersame Art und Weise ein Start- und Zielpunkt für 410 registrierte Läufer jeder Altersklasse, die sich beteiligen. Dazu gehören Schatten spendende Pavillons, eine Bogen, wo später die Läufer starten, eine kleine Bühne, ein Glücksrad und eine kleine Anlage für eine bessere Akustik. Jeder der freiwilligen Helfer vom Rotary Club of Calvià International ist gut gelaunt und hoch motiviert dabei. Eifrig werden Schilder aufgehängt, die Gewinne für das Glücksrad dekorativ aufgestellt und Bänder als Markierung vorbereitet, während die Polizei störende Autos ein paar hundert Meter weiter abschleppt.

Fotografien vom Charity Walk organisiert vom Rotary Club Calciˆ in Magaluf auf Mallorca [CREDIT: www.bewegende-bilder.de - Cornelius Kalk - Beimoorstrasse 11 - 22081 Hamburg - phone +49.40.35706477 - mobile +49.177.7321777 - kalk@bewegende-bilder.de - Bank: Foerde Sparkasse BLZ 21050170 Konto 7140007 IBAN: DE88 2105 0170 0007 1400 07 BIC: NOLADE21KIE Steuernummer 46/112/02054 - Bei der Verwendung ausserhalb journalistischer Berichterstattung (z.B. Werbung etc.) bitte vorher mit dem Autor Kontakt aufnehmen.]

Die freiwilligen Helfer sind früh auf den Beinen und bauen hoch motiviert den Start- und Zielbereich der jährlichen Wohltätigkeitsveranstaltung auf.

Dieser Wohltätigkeitslauf findet jedes Jahr statt und die Routine macht sich bemerkbar. Jeder weiß, was zu tun ist und der Ablauf erinnert an ein Schweizer Uhrwerk. Allmählich trudeln die ersten Läufer ein und erhalten ihr Startband. Es sammeln sich einige von Ihnen auch zu ganzen Gruppen für einen gemeinsamen Start, nach dem Motto, zusammen läuft es sich motivierter. Der Parkplatz füllt sich mit Leben und die Sonne scheint inzwischen unaufhörlich über der Stadt. Selbst der Bürgermeister des Ortes Alfonso Rodríguez kommt weit vor dem offiziellen Termin, wenn sein Ort mit dieser friedlichen und sportlichen Aktion Schlagzeilen macht.

Fotografien vom Charity Walk organisiert vom Rotary Club Calciˆ in Magaluf auf Mallorca [CREDIT: www.bewegende-bilder.de - Cornelius Kalk - Beimoorstrasse 11 - 22081 Hamburg - phone +49.40.35706477 - mobile +49.177.7321777 - kalk@bewegende-bilder.de - Bank: Foerde Sparkasse BLZ 21050170 Konto 7140007 IBAN: DE88 2105 0170 0007 1400 07 BIC: NOLADE21KIE Steuernummer 46/112/02054 - Bei der Verwendung ausserhalb journalistischer Berichterstattung (z.B. Werbung etc.) bitte vorher mit dem Autor Kontakt aufnehmen.]

Die Veranstalter von Rotary zählen 410 registrierte Läufer für die zwei Rennstrecken von wahlweise 10 oder 2 Kilometern entlang der Strandpromenade.

Während die Spätzünder sich nun endlich bei der Anmeldung einfinden, erklärt der Koordinator Geoff Moore, von wo es losgeht und wo die Strecke entlang geht. Die künftige Präsidentin Kate Mentink übersetzt gleich auf Spanisch, danach folgt der Auftritt des Bürgermeisters, der anschließend zusammen mit dem amtierenden Präsidenten vom Rotary Club of Calvià International John Legate das Startband durchschneidet. Los geht’s auf einer Kurzstrecke von 2 km oder auf einer Mittelstrecke von 10 km entlang der Uferpromenade. Ob jung oder alt, es sind ambitionierte Gesichter zu erkennen.

Fotografien vom Charity Walk organisiert vom Rotary Club Calciˆ in Magaluf auf Mallorca [CREDIT: www.bewegende-bilder.de - Cornelius Kalk - Beimoorstrasse 11 - 22081 Hamburg - phone +49.40.35706477 - mobile +49.177.7321777 - kalk@bewegende-bilder.de - Bank: Foerde Sparkasse BLZ 21050170 Konto 7140007 IBAN: DE88 2105 0170 0007 1400 07 BIC: NOLADE21KIE Steuernummer 46/112/02054 - Bei der Verwendung ausserhalb journalistischer Berichterstattung (z.B. Werbung etc.) bitte vorher mit dem Autor Kontakt aufnehmen.]

Zahlreichen Sponsoren tragen zum diesjährigen Erfolg bei, der viele Sportler an diesen Ort lockt.

Doch die Pause bleibt nicht ungenutzt, denn nun geht es auf Spendenfang im anliegenden Katmandu Park Resort ebenfalls eine der Sponsoren. Der Bürgermeister nutzt die Zeit für ein paar Gruppenaufnahmen, dann verschwindet er. Doch nach einer knappen halben Stunde erreichen die ersten Läufer begeistert das Ziel. Wasser wird ausgeschenkt und ein Stand verteilt leckere Hot Dogs für den kleinen Hunger zwischendurch. Das Glücksrad dreht sich weiter und weiter und die Einnahmen für einen guten Zweck steigen und steigen. Die Veranstalter zeigen sich glücklich und zufrieden.

Fotografien vom Charity Walk organisiert vom Rotary Club Calciˆ in Magaluf auf Mallorca [CREDIT: www.bewegende-bilder.de - Cornelius Kalk - Beimoorstrasse 11 - 22081 Hamburg - phone +49.40.35706477 - mobile +49.177.7321777 - kalk@bewegende-bilder.de - Bank: Foerde Sparkasse BLZ 21050170 Konto 7140007 IBAN: DE88 2105 0170 0007 1400 07 BIC: NOLADE21KIE Steuernummer 46/112/02054 - Bei der Verwendung ausserhalb journalistischer Berichterstattung (z.B. Werbung etc.) bitte vorher mit dem Autor Kontakt aufnehmen.]

Sogar der Bürgermeister des Ortes Alfonso Rodríguez hält eine kurze aber emotionale Ansprache und freut sich über den Zustrom an diesem Samstagmorgen.

Und nach dem letzten Eintreffen findet eine große Verlosung statt, bei dem es sogar einen Flug mit dem Helikopter zu gewinnen gibt. Daher bleiben die meisten Teilnehmer noch ein Weilchen und freuen sich über die Spendenbereitschaft. Das Geld, das eingenommen wurde, wird übrigens an die Organisationen Ses Minyones, Joves Navigants, RANA, Proyecto Home, Alan Graham Halfway House Projekt und Preyecto Esplai en Accion verteilt. Bleibt zu hoffen, daß im kommenden Jahr ein ebenso erfolgreiches Ereignis stattfinden wird oder sich gar mehr Läufer und Spender dort an einem sommerlichen Tag in Magaluf wieder einfinden. Die Mitglieder und Helfer vom Rotary Club of Calvià International werden sich freuen und Informationen gibt es auf deren Homepage unter http://rotary-calvia.weebly.com/

Fotografien vom Charity Walk organisiert vom Rotary Club Calciˆ in Magaluf auf Mallorca [CREDIT: www.bewegende-bilder.de - Cornelius Kalk - Beimoorstrasse 11 - 22081 Hamburg - phone +49.40.35706477 - mobile +49.177.7321777 - kalk@bewegende-bilder.de - Bank: Foerde Sparkasse BLZ 21050170 Konto 7140007 IBAN: DE88 2105 0170 0007 1400 07 BIC: NOLADE21KIE Steuernummer 46/112/02054 - Bei der Verwendung ausserhalb journalistischer Berichterstattung (z.B. Werbung etc.) bitte vorher mit dem Autor Kontakt aufnehmen.]

Das gesammelte Geld wird an verschiedenen karikative Einrichtungen auf der Mittlemeerinsel gespendet. Die Vertreter dieser Einrichtungen freuen sich sehr über den Erfolg.

© Text und Fotos – Cornelius Kalk

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Frühstück in Weiß

Ein besonderes Nachbarschaftsfest! – Der Reetwerder, die Straße mit besonderem Charme im Bergedorfer Zentrum, veranstaltete am Sonntag, den 26. Juni 2011 ein „Frühstück in Weiß“. Eingeladen waren Anwohner, Geschäftsleute und Freunde rund um den Reetwerder, um gemeinsam diesen Tag zu gestalten. „Eine sehr schöne Idee, so etwas sollte jedes Jahr stattfinden. Es gefällt mir sehr.“ schwärmte die Nachbarin Martina Westphal aus der Ernst-Mantius-Straße.

Gedeckt an einer langen weißen Tafel nahmen die Freunde rund um den Reetwerder an dem sonnigen Tag zum gemeinsamen Frühstück Platz.

Denn alle Teilnehmer kamen ganz in Weiß gekleidet, Sitzgelegenheiten und Tische waren aufgestellt, jeder brachte etwas zu essen und zu trinken mit. Selbst das Wetter nahm dankbar die Einladung zum Frühstück an. Bei strahlendem Sonnenschein wurde die Veranstaltung zu einem großen Erfolg. „200-300 Reetwerderianer“ saßen an langen Tischreihen im abgesperrten Reetwerder, ließen es sich schmecken und verwandelten den Reetwerder in eine Gartenparty.

Begleitet wurde das erstmalige Fest von der Sängerin Sirin Esinsel, die zusammen mit ihrer Band in weißer Kleidung auftrat.

Zusätzlich untermalt wurde das „Frühstück in Weiß“ durch ein abwechslungsreiches Live-Musikprogramm und eine Kunstausstellung mit Fotos und Bildern in zahlreichen Schaufenstern der Geschäfte entlang der Straße.

Bereits früh am Morgen trafen sich an diesem Sonntag die Organisatoren und verteilten Tische und Bänke vom Zeltverleih Uwe Möller gestiftet entlang der Straße.

Die gute Laune beim Frühstück und der Erfolg bei den Besuchern führte dazu, dass eine Wiederholung im nächsten Jahr fest ins Auge gefasst wurde, denn auch die lokalen Geschäftsinhaber waren begeistert, wie etwa Meike Lube-Lüdeke vom Strandhaus: „Was für eine schöne Veranstaltung und alle sind so festlich und schön angezogen.“

© Text und Fotos – Cornelius Kalk

Die Geschäfte stellten außerdem entweder ihre Schaufensterflächen oder gleich die Ladenflächen für künstlerische Darbietungen zur Verfügung wie hier im Café Tolé.

Barmbek erlebt seinen ersten JAZZ-SOMMER

Es ist Sommer, es ist die Zeit unterwegs und draußen zu sein, es ist alles etwas entspannter und genussvoller.

Somit auch Zeit, den Jazz nach Barmbek zu bringen!

Erstmalig und in einer Kooperation des Teams des „Büros für Lokale Wirtschaft“ (LoWi) der „IG Fuhle“ sowie des Jazzclubs im Stellwerk e.V. wird nun vom 19. Juni bis zum 19. September der Jazz-Sommer Barmbek statt finden.

Oberstes Ziel dieser vielseitigen musikalischen Reise durch das Hamburger Quartier wie durch den Jazz selbst ist es, interessante Stätten und interessante Projekte kennen zu lernen. „Ist man erstmal auf den Geschmack gekommen, so LoWi-Leiterin Petra Henze, wird sich manches von selbst ergeben.“

Das Programm ist ebenso vielfältig wie der oft unterschätzte Stadtteil Barmbek: kaum bekannte Locations und ebenso Insidern vorbehaltene Musikformationen versüßen den Sommer, an dem sonst typische Musik-Orte eher der Sommerpause frönen: ein Open-Air bei freiem Eintritt im Rahmen des „Tags der Musik“, Salsa-Tanz, Saxophon-Workshop, ein Lese-Abend mit Jazz&Krimi, ein Brunch mit Kaempfert-Legende Ladi Geisler oder ein ozeanischer Tripp mit dem U-Boot-Orchester in die heilige Hallen der Tiehloh-Kirche: es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

„Die Themen sollen anregen und neugierig machen“, so Heiko Langanke vom sonst in Harburg ansässigen Jazzclub im Stellwerk. „Und es soll die Vielfalt und Besonderheiten vom Stadtteil Barmbek aufzeigen“, so Petra Henze, die dafür Partner wie den Bezirk Nord, die Behörde für Kultur, Sport und Medien die Saga/GWG oder die Haspa gewinnen konnte.

Die zahlreiche  Veranstaltungen werden allerorts sowohl mit Plakaten als auch mit Faltflyern und in der Tagespresse oder unter dem eigens eingerichteten Webportal www.jazz-sommer-barmbek.de zu finden sein.

Und es sind wirklich einige außergewöhnliche Projekte vertreten, die Lust auf mehr machen:

  • Den Vor-Auftakt macht am Freitag (18. Juni um 11h) die Haspa-Filiale Fuhlsbüttler Straße / Ecke Hellbrookstraße. Dort wird für zwei Wochen die eigens vom Darmstädter Jazzinstitut geliehene Ausstellung „Tension“ um das Vermächtnis des legendären deutschen Jazzposaunisten Albert Mangelsdorff zu sehen sein. Zur Vernissage spielt zudem der in Hamburger lebende Jung-Posaunist Christoph Grages ein Solo-Posaunen-Konzert.
  • Im Rahmen des „Tags der Musik“ (17.-20.6.) wird dann der Barmbeker Jazz-Sommer ganz offiziell am Samstag (19.6.) ab 15h auf einer Open-Air-Bühne am Platz des Museums der Arbeit eröffnet. Dort sind neben der Bigband der Hamburger Jugend-Musikschule „Think Big“ – frischer Preisträger des Wettbewerbs „Jugend jazzt“ – auch die Pop-Jazz-Band „Allophonic“, das bundesweit bekannte NuJazz-Projekt „Groove Galaxi“ des Hamburger Schlagwerkers Sönke Düwers als auch das Hamburger LandesJugendJazzOrchester „Jazz Essence“ um den Leiter und bekannten Pianisten Nils Gessinger vertreten.
  • Im Umfeld findet ein Saxophon-Workshop zum kennenlernen des Instrumentes statt (19.6., 12-15h in der Zinnschmelze) und mit Salsa, Merengue oder Tango kann der Abend tänzerisch in der Zinnschmelze abgeschlossen werden.
  • Am 1. Juli (Do, 20h) gibt es in der Zinnschmelze einen Fusion- und Weltmusik-Abend mit zwei Hannoveraner Jazzformationen. „the meting of the spirits“ und „Punk Jazz“ führen durch den Geist der legendären Jazzprojekte „Mahavishnu-Orchestra“ und „Weather Report“ des verstorbenen Pianisten Joe Zawinul.
  • Am 21. Juli (Mi., 20h) führt die Reise in die Buchhandlung Hoffmann. Dort liest die Krimi-Autorin Katrin McClean aus ihrem Roman „Im Schatten des Geldes“, während der Pianist Johannes Bahlmann mit jazzigen Klängen in gruselig-spannende Gefilde führt.
  • Am 2. August (Mo., 20h) führt die vierköpfige Formation „Herr Huber“ mit Cool-Jazz, Trompete und Gesang durch einen illustren Bar-Abend.
  • Das einzigartige Hamburger „U-Boot-Orchester“ taucht am 14. August (Sa., 20h) in der Auferstehungskirche Tiehloh auf und lässt von Wassertrompete bis Meerjungfrau und Videoinstallation keine Überraschung aus.
  • Gitarrist und Jazzlegende Ladi Geisler (einstiger Knack-Bass im Bert-Kaempfert-Orchester) lädt zum Brunch am 15. August (So., ab 12h) ins „BigEasy“.
  • Dass Jazz eine durchaus tanzbare Musik war und ist, steht am 30. August (Mo., 20h) auf der Kulturbühne Bugenhagen auf dem Prüfstand. Die swingerprobte BigBand der Technischen Universität Harburg um Leiter Gero Weiland lädt zum Tanz mit Swing, Charleston oder LindyHop ein. Ein Schnupper-Tanzkurs mit elementaren Schritten für tanzbegeisterte inklusive!
  • Am 4. September (Sa., 12h) lädt der Delikatessen-Laden „was das Herz begehrt“ zum Lounge-Nachmittag mit dem Duo „soulsteady“ ein. Soul, Jazz und Chill(i) werden bei den berühmten Schokotörtchen für musikalische und kulinarische Hochgenüsse führen.
  • Das Abschlussevent dann exakt nach drei Monaten (So., 19.9., 12h) auf dem Ohlsdorfer Friedhof und im Rahmen des „Tags der Friedhöfe“ mit dem ausgefallenen Duo „PerGünth“ – Saxophon und Gitarre in sakraler Atmosphäre – wie der ganze Jazz-Sommer – einfach immer anders!

Die meisten Konzerte des Barmbeker Jazz-Sommers sind kostenfrei, detailliert und samt Umgebungsplan auf dem eigens eingerichteten Webportal www.jazz-sommer-barmbek“ zu finden.

I.V. Heiko Langanke (Jazzclub im Stellwerk e.V.)

 

Für Nachfragen steht Ihnen  LoWi – Büro für Lokale Wirtschaft
Hellbrookstraße 57, 22305 Hamburg, Tel.: 040/432 627 96
E-Mail: info-barmbek@lokale-wirtschaft.de
http://www.lokale-wirtschaft.de gerne zur Verfügung!