Schlagwort-Archive: Feldkirch

Feldkirch in Vorarlberg

So ändern sich die Zeiten und die heutigen Lebensumstände manchmal in sehr kurzer Zeit. Meine beruflichen Qualifikationen haben mich eine zeitlang zumindest in einen für Österreich großen Ort namens Feldkirch ganz im Westen geführt. Die Stadt liegt direkt an der Grenze zu Liechtenstein und in der Nähe zur Schweiz. Das Wochenende vor dem 01. Oktober packte ich meine Sachen in Hamburg in einen Touran,  verschiedete mich noch von meinen engsten Freunden in Hamburg und los ging’s.

 

Ich plane hier den Rollout für zwei spannenden Internetprojekte, die Zeit in der Woche kann ich demnach wieder weniger dem Fotografieren widmen, dafür liegt der Ort aber sehr idyllisch im Rheintal 400 m über dem Meeresspiegel. Als Norddeutscher versteht man zwar die meisten Gespräche, aber im Oktober noch kurzärmlig draußen sein zu können, ist schon ein anderer Schnack. Daher packte ich meine Kamera auf die Schulter und die allersten Eindrücke verarbeitete ich visuell. Einiges ist gleich, doch in vielen kleinen Dingen unterscheidet sich Österreich, wo ich mich als Ausländer aufhalte, doch erheblich.

Süßigkeiten heißen hier Zuckerl, man steht an der Kassa an, Dosenpfand ist hier nicht verbreitet, dafür Pfand auf Weinflaschen. Die Anmeldung zum Neubürger erfolgt hier in der Regel ohne Wartezeit in 20 Minuten, die Hausmüllbeutel gibt es gleich mit. Palatschinken besteht nicht aus Fleisch, sondern ist eine Süßspeise. Ein altes Hallenbad wird hier als coole Eventlocation für die etwas Jüngeren genutzt, Pathologie gehört seit über 200 Jahren zur Grundversorgung Österreichs, Red Bull hat hier seinen entscheidenden Durchbruch gefeiert, in Lokalen darf sogar geraucht werden. Der Frischkäse mit Meerrettich erinnert im Verpackungsdesign an das deutsche Frischeregal, nur wird er hier als Kren bezeichnet. Aus einem Moin oder die doppelte Variante wird schnell ein Servus. Der interessanteste und kürzlich erst kennengelernte Unterschied liegt allerdings in den Augen. Spricht man als Mann eine Frau auf ihre hübschen, großen und runden Augen an, kann sich das sehr unangenehm für diesen Mann auswirken.

Soviel zu meinem allerersten Eindruck von dieser Gegend und meine ersten sehr netten Begegnungen. Jetzt erfolgt ein kleiner Bilderreigen, der den Ort bereits charakterisiert.

© Text und Fotos – Cornelius Kalk

Direkt an den Grenzen zu Liechtenstein und der Schweiz gelegen – Feldkirch in Vorarlberg.

Blick durch die Marktgasse auf die Johanniterkirche. Samstags ist der Platz gut gefüllt mit Marktständen und deren Besuchern.

Moderne Einflüsse werden gerne mit der Tradition kombiniert wie hier im Ox Deli in der Ochsenpassage.